Gebete

Ho’oponopono – Ein machtvolles Gebet zur geistigen Reinigung

Ho'oponopono Gebet Heilung Reinigung Huna

Das Ho’oponopono ist eines meiner liebsten und kraftvollsten Gebete in meiner Sammlung. Es basiert auf Huna, einer ganzheitlichen Lebensphilosophie aus Hawaii,  und dient vor allem der Reinigung und Auflösung von Negativpotenzialen. Wir selbst sind dafür verantwortlich unsere Gedankenmuster, unsere Glaubenssätze und unsere Gedankenprogramme vom Negativen ins Positive umzupolen.

Egal ob es sich um Selbstzweifel, Streitigkeiten mit Mitmenschen, Ärger, Schuld, Versagensängste handelt – Ho’oponopono verschafft Abhilfe.

Was sind Negativpotenziale?

Unter Negativpotenziale kannst du alle niederschwingenden Gefühle insbesondere Scham und Ängste verstehen. Wenn dir bereits bewusst ist, welche Störpotenziale du los werden möchtest kannst du diese direkt hier ansprechen. Das zeigt deinen Willen und deine Bereitschaft dich von ihnen zu lösen und macht dein Geben umso kraftvoller. Mögliche Negativpotenziale, die du in diesem Gebet einbauen willst sind:

  • Urangst
  • Angst vor Katastrophen
  • Angst vor Krankheiten
  • Angst vorm Alleinsein
  • Angst vor der Dunkelheit
  • Angst vor Verlusten
  • Angst vor Enge
  • Angst vor Schmerzen
  • Todesangst
  • Angst vor Verletzungen
  • Angst vor Veränderung
  • Lebensangst
  • Existenzangst
  • Angst vor der Technik
  • Unbewusste Widerstände
  • Selbstsabotage
  • Scham

Störpotenziale auflösen mit Ho’oponopono 

Sprich dieses Gebet 7x, entweder laut oder in Gedanken:

– Bitte –

Ich bin verantwortlich
Es tut mir leid
Ich entschuldige mich
Ich bedanke mich dafür, dass Du mir verzeihst
Ich bedanke mich dafür, dass Du mir vergibst
Ich vergebe Dir/Euch!
Ich vergebe mir!
Ich danke für mein Sein
Ich danke für meine gemachten Erfahrungen
Ich danke für die für mich und für uns beste Lösung
Ich liebe mich
Ich liebe mich und Dich/Euch
Ich liebe Dich, AKUA in meinem Herzen und danke Dir dafür, dass Du alle mit mir, [dein Name und Geburtsdatum], verbundenen Negativpotenzialen jetzt in mir mit Liebe heilst.
Ich lasse alles noch zum Thema verbliebene Negative im Innen und Außen endgültig in mir los!
Heilung mit Liebe geschieht im Hier und Jetzt
AMAMA – Es ist getan!

–  DANKE –

***

Kurzversionen des hawaiianischen Gebetes Ho’oponopono

Wenn du es eilig hast oder z.B. ein Mantra für deine Meditation oder zum Einschlafen benötigst, dann gibt es auch zwei Kurzversionen dieses Gebetes. Beide sind sehr schön, doch für mich persönlich hat die Langversion immer noch den größten Effekt. Ich fühle mich immer, ohne Ausnahme, etwas leichter im Herzen und an manchen Tagen kann sich durch Ho’oponopono meine Stimmung um 180 Grad ins Positive wenden.

Ho’oponopono – Kurzversion nach Dr. Len

Es tut mir leid
Bitte vergib/vergebt mir
Ich danke Dir/Euch
Ich liebe Dich/Euch

Ho’oponopono Affirmation

Diese Version des Gebetes ist so kurz, dass sie eigentlich schon eine Affirmation ist. Ich sage sie mir oft als Mantra vor dem Schlafengehen oder einfach zwischendurch wenn es mir nicht gut geht.

Heilung mit Liebe geschieht im Hier und Jetzt

 

Ich bedanke mich, dass du mir verzeihst?

Ich glaube nicht an die im Christentum gelehrte Erbsünde bzw. dass wir eine Schuld in uns tragen. Deshalb habe ich diesen Teil, worin es um Verzeihung und Vergebung geht nie richtig verstanden. Was habe ich denn verbrochen?

Doch laut Diethard Stelzl, langjähriger Huna-Student und -Lehrer, sowie Autor u.a. von dem eindrucksvollen „HUNA Kompendium“ geht es im Endeffekt nicht um Schuld oder Unschuld. Wir alle machen Fehler in unserem Erdenleben. Wir alle tun Dinge, die nicht immer gut für uns, unsere Mitmenschen oder unsere Umwelt sind. Doch das Wesentliche hierbei ist aus diesen Erfahrungen zu lernen und bewusst diese Lektionen und deren Konsequenzen als Teil des Lernprozesses zu sehen. Dabei muss man sich selbst und auch anderen vergeben können, dass man zu einem früheren Zeitpunkt es einfach nicht besser wusste. Der ausschlaggebende Punkt is dabei Verantwortung für sein Denken, Handeln und Tun zu nehmen. Wenn man Verantwortung für sein Leben übernimmt, ist man der Schöpfer seines Daseins und nicht das Opfer.

Durch das Ho’oponopono lässt man Negatives los und verbindet sich wieder mit der Urkraft, der eigenen Schöpferkraft und der eigenen Göttlichkeit.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s