Gebete · Rituale

Gebete & Rituale für den perfekten Arbeitsplatz

Love Romance Star Key Spring Pearl Heart Symbol

 

Vor ein paar Jahren habe ich einen meiner besten Freunde in Vilnius, Litauen besucht. Eine der Hauptattraktionen der Stadt ist die Kathedrale St. Stanislaus. Es wird erzählt, wenn man an einer gewissen Stelle vor der Kirche steht, sich dreimal im Kreis dreht und sich etwas wünscht, wird dieser Wunsch in Erfüllung gehen. Wer mich kennt weiß, dass ich mir nie die Gelegenheit entgehen lassen würde einen Wunsch an einem magischen Ort zu machen.
Als ich vor der Kathedrale St. Stanislaus stand wünschte ich mir, dass ich den Job bekommen würde für den ich mich vor ein paar Tagen vorgestellt habe.

Am nächsten morgen bekam ich einen Anruf mit einer Jobzusage.

 

Was ist ein guter Arbeitsplatz?

Es ist nun genau fünf Jahr her, dass ich als Marketing Managerin in diesem kleinen Startup in Helsinki angefangen habe. Damals waren wir nur vier Leute; in den letzten Jahren sind wir zu einem mehr als 40-köpfigen Team mit KollegInnen aus über 14 Ländern herangewachsen. Inzwischen hat sich auch meine Arbeit verändert und ich beschäftige mich nun hauptsächlich mit der Verbesserung der Unternehmenskultur, Video-Projekten und mit größeren Marketingkampagnen.

Mein Chef unterstützt mich in all meinen Initiativen, meine Arbeitskollegen sind wie gute Freunde und ich habe die Möglichkeit von zuhause aus zu arbeiten und mir meine Arbeitszeit frei einzuteilen. Doch nicht nur diese Hygienefaktoren sind wichtig.
Auch die Möglichkeit die eigenen Talente auszuleben, das Gefühl zu haben an etwas Sinnvollem zu arbeiten und Neues dazuzulernen sind entscheidende Aspekte eines erfüllten Arbeitslebens. Ich kann voll und ganz in meiner Arbeit aufblühen.

Nicht alles kann perfekt sein

Du kannst dir sicher vorstellen, dass ich sehr dankbar für diesen Arbeitsplatz bin. So viele Leute, auch in meinem Bekanntenkreis, sind unzufrieden mit ihrer Arbeit. Klar, nicht jeder Tag ist wie ein Tanz auf Rosen und erfüllt mit reiner Begeisterung. Natürlich gibt es Situationen und Arbeitstage die hart und unangenehmen sind. Schlechte Phasen gehören zum Lauf des Lebens dazu – egal welchem Beruf man nachgeht.

Auch wenn ich alles in allem sehr zufrieden mit meiner Arbeitssituation bin, habe in den letzten Jahren dennoch Phasen durchlebt, in denen es mir schlecht gegangen ist. Phasen, in denen ich absolut keinen Sinn mehr in meiner Arbeit sah und ich das Gefühl hatte, dass ich nie wieder einen Arbeitsplatz finden würde, der mich mit Freude erfüllen würde.

Doch für diese Phasen bin ich gewappnet: ich kann aus Erfahrung sprechen, dass mir Gebete, Rituale und Affirmationen durch diese schlechten Phasen geholfen haben. Mein Glaube an eine höhere Macht ist so wichtig für mein mentales Wohlbefinden. Es gibt mir Kraft, Zuversicht und Hoffnung in allen Lebenslagen. Vor allem wenn es um meine Arbeit oder meine Berufung geht.

Das Gesetz der Anziehung

Ich glaube ganz fest an das Gesetz der Anziehung: Das, worauf man sich konzentriert, wird man auch in sein Leben bringen. Natürlich spielen auch andere universelle Gesetze, wie das Gesetz des Karmas, das Gesetz der Resonanz uvm. eine wichtige Rolle in unseren Leben. Doch du kannst im Hier und Jetzt deine Intentionen setzen und somit Gutes oder aber auch Schlechtes in dein Leben bringen.

Die folgenden Gebete, Rituale und Affirmationen sollen dir dabei helfen deine derzeitige Arbeit mit mehr Freude zu erfüllen, oder aber einen neuen Arbeitsplatz anzuziehen.

 

Dankbarkeitsübung für den Arbeitsplatz

Dankbarkeit. So einfach, jedoch so effektiv. Wie bereits erwähnt ist es völlig normal, dass man nicht immer überglücklich mit seinem Job/seiner Berufung ist. Darum ist es immer wieder wichtig sich bewusst zu machen, dass es trotzdem viele Dinge gibt für die man dankbar sein kann.

Auch wenn du todunglücklich in deinem Job/deiner Arbeit bist, gibt es bestimmt 10 Dinge für die du dankbar sein kannst. Schreibe sie auf. Das mag sich am Anfang als sehr schwierig erweisen, doch du kannst mit sehr einfachen Dingen anfangen, z.B.

  • Ich bin dankbar, dass ich in einem warmen Büro sitze, während es draußen stürmt.
  • Ich bin dankbar, dass ich heute ein gutes Gespräch mit meiner Arbeitskollegin hatte
  • Ich bin dankbar, dass ich gutes Geld in diesem Job verdiene
  • Ich bin dankbar, dass ich durch die vielen Herausforderungen persönlich wachse.

Mach so weiter, bis du 10 gefunden hast. Nimm dir deine Liste immer wieder zur Hand, wenn du dich schlecht oder trostlos fühlst. Du wirst sehen, deine Liste kann deinen ganzen Arbeitstag ins Positive umwandeln.

Mir hat diese kleine Übung schon oft geholfen eine neue Perspektive für meine Arbeit zu bekommen.

Manifestation einer neuen Arbeitsstelle

Anton Styger erklärt in seinem Buch „Gebete für die Seele“ ein Ritual zur Manifestation einer neuen Arbeitsstelle.

Manifestieren bedeutet mit der Kraft der eigenen Gedanken Dinge, Erlebnisse oder Menschen in sein Leben zu bringen. Dies kann gute, sowie auch schlechte Erfahrungen bringen. 

Laut Styger ist es deshalb sehr wichtig, dass man sich seine Wünsche gut durchdenkt und dass diese auch niemanden schaden, einschließlich sich selbst. Beim Anziehen eines neuen Arbeitsplatzes gilt, dass man sich schon im Vorhin dafür bedanken muss und mit Freude dieser neuen Möglichkeit entgegen blickt. Bettler oder Bittsteller werden bestimmt nicht glücklich. (Warum das so ist, kannst du hier in meinem Artikel „Wie richtig beten“ nachlesen).

Der weiße Obelisk

Stelle dir einen weißen Obelisken, also eine Steinsäule mit vier Seiten und oben einem Spitz vor.

Ancient Column Stone Egypt Architecture Old

Jeder dieser Seiten wird nun wie folgt von dir vollgeschrieben:

  1. Seitenfläche – Wer ich bin und das ich manifestieren möchte:
    • Name, Geburtstag, Adresse
    • „Ich bin die/der ich bin im Hier und Jetzt“
    • Ich ziehe all das heran, was ich nun auf diese Säule schreibe:
  2. Seitenfläche – Ich stelle mir den neuen Arbeitsplatz vor:
    • Er ist für mich gut erreichbar
    • Er ist hell und ruhig
    • Dort arbeiten nette und liebe Kollegen
    • Die Stelle macht mir Freude
    • Sie garantiert mir ein gutes Einkommen
    • Ich kann dort meine Talente optimal einsetzen
    • usw.
  3. Seitenfläche – Ich zeige auf, was ich geben will:
    • Ich will dort fleißig sein und all mein Wissen und Können einsetzen
    • Ich bin eine/r gute/r Kollege/in und verbreite lichtvolle Energien
    • Ich bin motiviert und dankbar
    • Ich bin loyal und treu und habe gute Absichten
    • usw.
  4. Seitenfläche – Hier bestätige ich das Gemeinsame
    • Ich möchte mich optimal integrieren.
    • Ich möchte mich verwirklichen und Großes schaffen, wie als gehöre die Firma mir
    • Gemeinsam sind wir stark, das macht mich und andere glücklich.
    • usw.

 

Das hier sind nur ein paar Ideen für jede einzelne Seite. Natürlich sollst du dir selbst gut überlegen, was du auf deinem Obelisken stehen haben möchtest und welche Wünsche und Vorstellungen du für deinen neuen Arbeitsplatz hast. Wenn du alles für dich Wichtige niedergeschrieben hast, so kannst du deine „Bestellung“ an das Universum mit folgendem Gebet abschicken:

*****

Lieber Schöpfer, Vater-Mutter-Gott, hiermit übergebe ich dir meinen Wunsch als Bestellung.
Danke für alles, was ich schon habe und für das, was du mir einfach so alle Tage gibst.
Ich danke dir und deinen Liebesengeln für alle Hilft und Unterstützung.
Danke, dass du mir diese Arbeitsstelle gibst.
Ich liebe dich. Amen.

*****

Dieses Ritual hilft dir nicht nur klare Absichten zu entwickeln, sondern auch über deine eigenen Bedürfnisse klarer zu werden. Und das alleine ist es einen Versuch wert 😉

Meine persönliche Erfahrung mit diesem Ritual: 
Wie bereits erwähnt gibt es ab und an auch für mich Phasen, in denen ich mich nicht mehr gut auf der Arbeit fühle. So auch vor ca. einem Jahr als ich dieses Ritual zur Anziehung eines neues Jobs machte. Die Wahrheit ist, ich habe keinen neuen Arbeitsplatz bei einer anderen Firma bekommen. Jedoch habe ich eine neue Stelle mit komplett neuen Aufgaben innerhalb meines Unternehmens bekommen. Ich bin sehr zufrieden mit meiner neuen Tätigkeit und dafür musste ich nicht einmal den Arbeitsplatz wechseln! Gottes Wege sind unergründlich, deshalb muss man oft einfach selbst aktiv werden, Augen und Ohren für neue Möglichkeiten offen halten und in den Fluß des Lebens vertrauen.

 

Gebet für Selbständige / Freiberufler

*****

Danke, geliebter Erzengel Gabriel und
meine Schutzengel,
dass ihr mich heute bei meiner Arbeit führt,
dass ihr mir mit Inspiration zur Seite steht,
und dass ich somit meine Ideen und Projekte
erfolgreich in die Welt bringen kann.
Und so ist es. Danke. Amen

– Tanja Lindner

*****

 

Affirmation für die perfekte Arbeit

*****

Ich bin bereit den perfekten Arbeitsplatz in meinem Leben willkommen zu heißen.
Ich gebe mein Bestes in meiner jetzigen Arbeit/Situation, während ich meine Augen, Ohren und mein Herz für neue Möglichkeiten offen halte.

–  Tanja Lindner

*****

Viel Frieden beim Finden deines für dich optimalen Arbeitsplatzes!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s